Sonne, BarCamp, Kiel

BarCamp Kiel 2015: Schönheit vor DiWiSH-Flagge

Es war wieder schön. Das Wetter zeigte seine schönste Seite, als an zwei Tagen jeweils rund 300 Personen zum sechsten BarCamp Kiel kamen. In sehr entspannter Atmosphäre vergingen die beiden Tage wie im Fluge. Wobei ich – gefühlt – so viele Sessions verpasst habe wie lange nicht mehr. Das lag daran das ich mich verschiedenen interessanten Menschen recht intensiv ausgetauschen konnte.

Es war ein tolles BarCamp, das allen BarCampern und dem Orga-Team zu verdanken ist.

Wie in jedem Jahr habe ich auch dieses Mal meine obligate Friendica-Session gehalten. Als Neuerung diesmal aber schon am ersten Tag, dem Freitag. Zusätzlich habe ich gezeigt, wie man sich ganze einfach (viel einfacher als bei StartSSL) bei WoSign ein kostenloses SSL-Zertifikat klicken kann. Am Samstag dann habe ich über unsere Cluster-Arbeit im DiWiSH Clustermanagement berichtet: Komm ins DiWiSH-Land ;-)

BarCamp Kiel 2015: Blick von innen durch Glasfront nach draußen auf BarCamp-Teilnehmer

Das Highlight war dieses Jahr die Session des Chefs der Kieler Staatskanzlei, Thomas Losse-Müller. Die Landesregierung unter Federführung der Staatskanzlei arbeitet derzeit offenbar an einer digitalen Agenda. Ein dazugehöriges Thema scheint der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag zu sein, an dessen Überarbeitung man arbeitet. Es war eine ehrliche Session. Ich hatte das Gefühl, Thomas Losse-Müller war froh, einmal mit Menschen aus der sogenannten Netzgemeinde (ich bitte um Verzeihung für diese absolut unzureichende Kategorisierung) sprechen zu können. Und es wurde klar, dass man politisch sich bisher nur wenig Gedanken über die technische Reglementierungen des Internets gemacht hat. Nur dass man eine Reglementierung in Analogie zu Rundfunksendern wünscht. Was auch noch klar wurde: Die Politik hat sich mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Medienwirkungsforschung ebenfalls noch nicht beschäftigt.

Wenn also von „Jugendschutz“ die Rede ist, dann ist das ein sehr diffuser Begriff, unter dem sich jeder Akteur etwas anderes vorstellt und der so jedenfalls sehr stark von moralischen Werten und weniger von wissenschaftlichen Erkenntnissen geprägt sein wird. Das ist nicht sehr beruhigend.

Logo BarCamp Kiel 2015

Add new comment