Im Vergleich hat Deutschland wenige technologieorientierte Start-Ups

Deloitte hat eine Liste der 500 am schnellsten wachsenden Technologiefirmen aus Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) zusammengestellt. Dabei schneidet Deutschland nicht sehr gut ab, wie Wolfgang Sommergut schreibt:

Israel ist nicht das einzige kleine Land, das vorne mitspielt. Vor Deutschland rangieren Schweden (50) und Holland (61). Die Liste wird angeführt von Großbritannien und Frankreich. Deutschland als größte Wirtschaftsmacht im EMEA-Raum und nach Russland das bevölkerungsreichste Land (sieht man von den afrikanischen Staaten ab, die keine Rolle spielen), erreicht knapp mehr als die Hälfte des Spitzenreiters.

Wolfgang tippt als Ursache für diese schlechte Plazierung auf unser Bildungssystem. Ich bin mir da nicht so sicher. Die Förderpolitik dürfte eine wichtige Rolle spielen. Hierzulande wird ja eher auf Großprojekte und Großunternehmen gesetzt anstatt auf den Aufbau einer Vielzahl kleiner Innovationstreiber (darüber schrieb ich schon mal hier). Und die Förderung einer notwendigen »Gründer-Kultur« fehlt mir auch.

E-Learning-Blog: 

Neuen Kommentar schreiben