Unser Videodreh letzte Woche

Letze Woche hatte ich ja vor allem auf Identi.ca von unseren Dreharbeiten berichtet. Gedreht haben wir einige Szenen für unser neues Web Based Training, dessen Name seit einigen Tagen feststeht: »Professionell verhandeln: kompetent, kooperativ, zielorientiert.«

Das Lernprogramm selbst wird eine Lernzeit von ungefähr vier Lernstunden haben. An Videoszenen haben wir Material für ca. 15 bis 20 Minuten (das muss der Schnitt noch zeigen), die in 18 Szenen abgedreht worden sind. Das Spielen der eigentlichen Szenen dauert in der Regel nicht länger 30 bis 60 Sekunden. Allerdings benötigt wir mit unseren Büroszenen im Schnitt vier Takes (Versuche), bevor man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Der eigentiche Zeitfresser bei Dreharbeiten liegt allerdings in der Einrichtung der einzelnen Szenen. D.h. man baut die Kulisse auf, richtet das das Licht ein und versucht eine möglichst optimale Kameraeinstellung zu erzielen. Für das Einrichten eines Sets geht schonmal eine Stunde oder mehr drauf. Darum wird zum Dreh ein Drehplan erstellt, in dem alle Szenen aufgeführt sind. Dabei werden die Drehs in der Reihenfolge so angeordnet, dass man mit möglichst wenig Umbauarbeiten und Drehseteinrichtungen auskommt.

Unser 15 bis 20 Minuten Videoszenen haben wir in zwei Tagen gedreht bekommen. Jetzt müssen die Videoszenen noch geschnitten und dann in das WBT eingebaut werden. Mit den Darstellern gehen wir zwischenzeitlich noch ins Tonstudio, um Off-Texte und diverse Dialoge aufzunehmen. Ende Oktober sollte das ganze Lernprogramm dann fertig sein.

Neuen Kommentar schreiben