EeePC

EeePC fit für den (beruflichen) Einsatz machen

Der EeePC hat meinen Firmen-Laptop weitestgehend abgelöst, weil er eben viel leichter und kleiner ist. Das ist schon enorm, was man da weniger an Gewicht mitschleppen muss. Allerdings habe ich das vorinstallierte Xandros Linux durch ein Debian Lenny ersetzt. Das gestattet mir alle Freiheiten, die ich von Linux gewohnt bin. Als Desktop kommt beispielsweise KDE zum Einsatz.

E-Learning-Blog: 

Gadgets: Zaurus und EeePC

In den letzten Jahren hatte ich auf Reisen immer den Sharp Zaurus SL-C 3100 mitgenommen. Das war mein PDA mit einem fast kompletten Linux inklusive X und Office-Anwendungen wie AbiWord und Gnumeric. WLAN funktionierte über eine externe CF-Karte, die jedoch vor kurzem ihren Geist aufgegeben hat. Der Zaurus war für einen PDA relativ klobig, hatte dafür aber eine gut bedienbare Tastaur, ein geniales Schwenk-Display und eine 4GB Festplatte.

E-Learning-Blog: 

Microsoft muss sich gegen Linux auf Billigst-Notebooks wehren

Nicht nur auf dem XO-Laptop ist Windows eigentlich nicht vorgesehen. Auch im Bereich der Billigst-Notebooks wie dem Eee PC von Ausus ist aus Kostengründen ein Linux drauf. Ein Computer, der in großen Stückzahlen produziert und ganz ohne vorinstalliertem Windows verkauft wird, ist selten geworden heutzutage. Microsoft sieht sich in Zugzwang, damit das weiterhin so bleibt.

E-Learning-Blog: