Broadcasting Treaty

Kämpfe um die Ressourcen der Wissensgesellschaft: Broadcasting Treaty und Web 2.0

Die Vertragskonferenz zum WIPO Broadcasing Treaty, über das ich hier schon berichtet hatte, ist nun laut Heise Online für November 2007 geplant. Mit dem Abkommen sollen Rundfunkunternehmen vor der sogenannten »Signalpiraterie« geschützt werden. Ursprünglich ging es wohl darum, die Senderechte und -lizenzen international zu regeln.

[Heise] WIPO Broadcasting Treaty: Vertragskonferenz für kommenden Sommer geplant

Das Ende für YouTube? Heise Online berichtet gerade, dass der Vorsitzende des verantwortlichen WIPO-Ausschusses ohne Rücksprache mit den Mitgliedstaaten auf eine Regelung im Sinne eines verschärten Senderechtes dringt. Mit noch nicht absehbaren Folgen für das weltweite Urheberrecht.