Markt

Goodbye Pownce. Pownce?

Pownce wird geschlossen. Pownce, das war einer der vielen Micro-Blogging-Tools, die in den letzen zwei Jahren aus dem Boden geschossen sind. Dabei gab es für diesen Dienst überwiegend positive Kommentare (»Twitter on steroids«). Aber was den Machern nicht gelungen war, ist der Aufbau einer eigenen Community, die die Nutzung eines social networks erst interessant macht.

Geschafft: WBT zum Thema Verhandlungs-Kompetenz

Fast hätte ich es vergessen: Seit letzten Freitag steht unser neues Lernprogramm »Professionell verhandeln - kompetent, kooperativ, zielsicher« Interessenten und Kunden zur Verfügung. Verhandeln ist etwas, das jeder von uns ständig erlebt: wir verhandeln beispielsweise im Job mit unseren Kollegen um die Priorisierung einiger To-Dos oder im Privaten mit unserem Partner um die Filmauswahl für den nächsten gemeinsamen Kinoabend.

Auf dem Weg zurück vom Learntec Forum Austria

Gestern und heute war auch als Aussteller auf dem Learntec Forum Austria. Das war eine sympathische kleine Veranstaltung, bei der ich einige nette und interessante Gespräche führen konnte. Die abschließende Diskussion ist leider aus Mangel an Teilnehmern ausgefallen, aber so ist das wohl am Freitag Nachmittag.

Unser Videodreh letzte Woche

Letze Woche hatte ich ja vor allem auf Identi.ca von unseren Dreharbeiten berichtet. Gedreht haben wir einige Szenen für unser neues Web Based Training, dessen Name seit einigen Tagen feststeht: »Professionell verhandeln: kompetent, kooperativ, zielorientiert.«

Bei Fertigstellung veraltet

E-Learning von der Stange sind zu unspezifisch. E-Learning individuell von einem Dienstleister produzieren lassen oder selbst zu produzieren dauert zu lange. Da ist der Inhalt bei Fertigstellung ja schon wieder veraltet.

Das waren sinngemäß die Worte eines Ansprechpartners bei einem bekannten Unternehmen.

Kritik an Softwarepatenten in den U.S.A wird immer lauter

Mit Blackboards »E-Learning-Patent« hatte die Diskussion um Softwarepatente auch den Bildungsbereich erreicht. Es gibt starke Bestrebungen in Europa, Softwarepatente zu ermöglichen. Diese Bestrebungen, hinter denen gerade Großunternehmen stehen, begleite ich ziemlich kritisch. Denn auf den Punkt gebracht halte ich Softwarepatente alles andere als wirtschafts- und innovationsfördernd. In den U.S.A hat man mit dieser Form von Patenten seit den 80-er Jahren Erfahrung.

Quo Vadis, E-Learning?

In den vergangenen vier Jahren hat sich eine Menge E-Learning-Bereich getan. Dabei hat sich einmal wieder gezeigt, dass Entwicklungen nicht vorhersehbar sind. Ende der 90-er Jahre dachte man noch, dass Schüler, Studenten und Berufstätige in naher Zukunft fast ausschließlich digital lernen würden. 1998 erschien beispiels der Abschlussbericht der Enquete-Kommission »Zukunft der Medien in Wirtschaft und Gesellschaft – Deutschlands Weg in die Informationsgesellschaft« in der ganz klar die zukünftigen Anforderungen an Medien- und Selbstorganisationskompetenzen der Menschen hierzulande beschrieben wurden. Aber seit 1998 hat sich im Schulunterricht nicht viel geändert, eventuell bis auf die PISA-Debatte. Seit dem wird ein wenig an den Symptomen gedoktert, aber ein Paradigmenwechsel hat in der Didaktik noch nicht statt gefunden. Eine interessante Diskussion dazu gab es letztens bei Mandy Schiefner (eine Diskussion dazu gibt es auch hier im Blog).

Mehr über Scoyo im Corporate Blog

Über Scoyo hatte ich hier schon berichtet und auch im Wiki einen Eintrag angelegt. Man gibt sich bei Scoyo noch verschlossen, aber Anfang Juni hat dann jemand freundlicherweise im Wiki den Hinweis auf das Corporate Blog bei Scoyo hingewiesen (habe ich natürlich gleich getwittert).

Facebook Deutschland: Die Headhunter sind los

Facebook lernt wie andere US-Unternehmen schon vorher, dass es nicht reicht, den deutschen Markt aus London heraus zu bedienen. Wie der »Netzökonom« Holger Schmidt berichtet, hat sich Facebook nun doch entschlossen, hierzulande ein Management-Team aufzubauen. Ein Headhunter ist schon unerwegs, um den passenden Menschen für den lukrativen Posten des Deutschland-Chefs:

E-Learning-Blog: 

Eine Umfrage über informelles Lernen und Web 2.0 in der Weiterbildung

Jay Cross:

Please help me spread the word on this. The deadline is looming, and I’d like to see a thousand more responses.

Es ist eine webbasierte Umfrage, die in wenigen Minuten durchgeführt ist. Jeder der mag kann mitmachen und seine Erfahrungen dort einbringen:

Take the survey on Informal and Web 2.0 Learning Practices.

Seiten