Schüler- und Azubi-Plattform: Konzept


Wie soll das funktionieren?

  • Im Grunde ein ganz banales Konzept, aber erprobt und wirkungsvoll: Community of Practice
  • Gliederung grob in drei Bereiche:
    1. Schüler- und Azubibereich: Erfahrungsaustausch untereinander (Schüler-Azubi, aber auch Schüler-Schüler etc.)
    2. Unternehmensbereich: Darstellung der Unternehmen, der Ausbildungsberufe, der Schwerpunkte und Anforderungen
    3. Statisches Wissen: Trainings zu bestimmten Themen, Informationen von Ausbildungsleitern, Berufsschulen ...

Was wird damit erreicht?

  • Informelles Lernen: Lernen "aus versehen", 80/20-Paradoxon
  • Handlungskompetenz: Selbstorganisations-, Selbstlern-, Sozialkompetenz, Selbständigkeit
  • Darstellung realistischer Anforderungen
  • Selbsteinschätzung: Was muss ich tun, um dahin zu kommen?
  • Und: Vermittlung von Fachwissen

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.