WuW: Die 10 Weiterbildungsblogs, die Sie kennen sollten

Das Magazin Wirtschaft und Weiterbildung hat in der Mai-Ausgabe eine Liste von empfehlenswerten Weiterbildungsblogs zusammengestellt:

Die 10 wichtigsten Weiterbildungs-Blogs

Ranking. Die Redaktion der Zeitschrift „wirtschaft+weiterbildung“ hat auf der Basis der drei Kennzahlen in der dritten Spalte und (!) aus ihrer subjektiven Erfahrung im Umgang mit Blogs bei der täglichen Informationsbeschaffung die folgenden zehn wichtigsten Weiterbildungsblogs gekürt.

Die Redaktion hat sich auch das E-Learning-Blog angesehen. Ich freue mich sehr, dass ich mit meinem Blog in so prominenter Runde vertreten bin und dass das, was ich schreibe, hoffentlich auch für andere im Weiterbildungsbereich interessant ist.

Was ich besonders schön finde: Ich verfolge mit dem Bloggen keinen journalistischen Ansatz. Vielmehr ist es für mich ein Kommunikationsmittel, mit dem ich mich eher spontan mitteile. Dementsprechend sind die Themen zufällig, willkürlich und meine Statements immer sehr subjektiv. Mein Beiträge sind mitunter "dreckig", d.h. unredigiert und nicht frei von Rechtschreibfehlern. Und dennoch, obwohl manchem Journalisten beim Lesen meiner Beiträge das Herz bluten dürfte, ist es im Ranking der Wirtschaft und Weiterbildung ziemlich gut bewertet worden. Vielen Dank dafür an die Redaktion.

Warum blogge ich?

Ich kommuniziere gerne, was ja für einen Menschen nicht ungewöhnlich ist. Und ich kommuniziere gerne übers Netz. Dass ich keine Scheu vor der Bloggerei habe, liegt daran, dass ich schon vorher reichlich Online-Erfahrung sammeln durfte. Während des Studiums begann ich zunächst die Mailbox-Szene zu erkunden. 1995 bin ich dann beim Toppoint e.V. Mitglied geworden und hatte von da an meine eigene E-Mail-Adresse. In der Kieler Toppoint waren die alten Hasen des Internets versammelt. Ich bin so in eine wunderbare Online-Welt hineingeraten, in der ich die Grundlagen der Internet-Technik und der Online-Kommunikation gelernt habe. Viele Jahre war ich im Usenet zu Hause und habe an der einen oder anderen hart geführten Diskussion teilgenommen. Das Usenet kam übrigens in der Vor-DSL-Ära via uucp über die teuren Telefondrähte zu mir ins Haus...

Weltweite Online-Kommunikation war also nicht wirklich etwas neues für mich, als ich dann 2004 mit dem Bloggen begonnen habe. Berührungsängste hatte ich halt schon 1995 abgelegt. Dennoch wurde das Bloggen für mich ein Quantensprung. Denn vorher war ich eher in einer Welt der Technik- und Internetbgegeisterten unterwegs. Erst mit dem Bloggen kam der Austausch mit all den Edu-Bloggern, die auf der ganzen Welt verstreut sind. Ich denke, dass mir dank des Bloggens ein enormer Wissens- und Erfahrungsaustausch ermöglicht worden ist und weiterhin wird, der mich persönlich und beruflich sehr viel weiter bringt.

Aber nun zu den Blogs im Ranking (als PDF bei WuW):

  1. Jochen Robes: Weiterbildungsblog
  2. Fritz B. Simon: Simons Systemische Kehrwoche
  3. Johannes Tönneßen: MWonlineblog
  4. Tim Schlotfeldt: E-Learning-Blog
  5. Christian Reiß: Personaler Online
  6. Robert Freund: robertfreund
  7. Florian Rustler: Creaffective
  8. Gabi Reinmann: E-Denkarium
  9. Ulrike Reinhard, Lutz Berger: The Future of Learning
  10. Matthias Rohs: Informelles Lernen

Herzlichen Glückwunsch, Jochen!

Weiterlesen bei Wirtschaft und Weiterbildung: Ich blogge, also bin ich!

Kommentare

[...] den Beitrag von Tim Schlotfeldt habe ich erst mitbekommen, dass unser Blog in den Top Ten der Weiterbildungsblogs der Zeitschrift [...]

[...] Ausgezeichneten diese Nachricht verarbeitet haben, der schaue z.B. kurz bei Johannes Tönneßen, Tim Schlotfeldt, Robert Freund, Gabi Reinmann oder Matthias Rohs vorbei. Schwerpunktthema, wirtschaft + [...]

Vielen Dank für die Links!

Viele der genannten Blogs zum Thema Bildung und E-Learning sind für uns sehr interessant. Wir, die Comhard GmbH in Berlin, befassen uns u. a. mit der Aus- und Fortbildung sowie Umschulungen im kaufmännischen und IT-Bereich. Seit wenigen Monaten betreiben wir ein Corporate-Blog, in dem über unsere Tätigkeit berichtet wird. Da wir auch eLearning betreiben, werden nicht nur unsere Erfahrungen, sondern auch die Erfahrungen anderer bei Weiterentwicklungen berücksichtigt.

Ja, die Liste der Blogs für Weiterbildung ist wirklich sehr informativ, da kann man nicht mekern.

Danke für diese ausführliche Liste!

Hier gehts doch garnicht um e-Learning sondern ums bloggen, oder irre ich mich da?

Um Bloggen und Weiterbildung, was wiederum E-Learning mit einschließst.

Ich habe vor kurzem eine super Seite für Weiterbildungen und Seminare für den Job gefunden.
Hier findet man eine breite Palette an Angeboten und kann in ganz Deutschland aussuchen.
Außerdem findet man zu den jeweiligen Kursen auch immer Bewertungen,an den man sich orientieren kann.

..vielen Dank für die Liste!!

ich finde, dass Weiterbildung ein sehr wichtiges Thema unserer Zeit ist. Es wird immer wichtiger, dass sich jeder regelmäßig weiterbildet. Man sollte sich dabei nicht nur auf den Arbeitgeber verlassen, sondern auch selber aktiv werden. freundliche Grüße Josef

Vielen Dank für die Liste. Ich bin ständig an Weiterbildung interessiert, um beruflich weiterzukommen. Vielleicht hilft mir die Liste ja bei der Weiterbildung im Marketing. :-)

Grüsse
Renate

Danke für die Liste, damit lässt sich doch schon mal einiges anfangen. Eine erste Weiterbildung zum Marketing Content Manager habe ich bereits hinter mir, aber das soll es noch nicht gewesen sein. Stillstand ist Rückschritte

Hallo,

das ist eine wirklich sehr interessante Liste. Auch für mich als Blogger, der ja auch in dem Karriere- und Bildungsbereich angesiedelt ist. Besonders der Blog von Jochen Robes, den es ja nun schon seit vielen Jahren gibt, hat seinen Platz in dieser Liste absolut verdient. Werde mir natürlich auch die anderen Blogs noch viel genauer anschauen. Schließlich ist es auch mein täglich Brot und je mehr Informationsquellen ich zur Verfügung habe, desto besser ist das.

Viele Grüße
Josef Altmann

Neuen Kommentar schreiben