sozlog: Wer verbreitet wissenschaftliche Information in der Wissensgesellschaft des Internet?


Ein kurzer Hinweis auf den Beitrag »Wer verbreitet wissenschaftliche Information in der Wissensgesellschaft des Internet?« Es wird dargelegt, was Google Books ist und wie die aktuelle Rechtlage aussieht. Dabei wird die Vorgehensweise der VG Wort massiv in Frage gestellt (VG Wort ist für Textpublikationen das, was die GEMA für Musik ist, beispielsweise werden in Deutschland auf den Kaufpreis eines jeden Laserdruckers 12,50 € Urheberrechtsabgabe aufgeschlagen).

Ich bin ja im Bezug auf Organisationen etwas naiv auf dem Lande groß geworden. Das ist wahrscheinlich auch einer der Gründe, warum mich Organisationsentwicklung so fasziniert. Bei der Vorgehensweise der VG Wort viel mir jedenfalls spontan das Parkinsonsche Gesetz ein. Um mal Wikipedia zu zitieren: »Parkinson geht sogar so weit zu behaupten, dass die Kernaufgaben auch ganz wegfallen könnten, ohne dass die Verwaltung deshalb schrumpfen würde.«

[via histnet.ch]

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Mit dieser Frage wird getestet, ob Sie ein menschlicher Benutzer, um so automatisierten Spam vorbeugen zu können.
Bild-CAPTCHA
Tragen Sie die Zeichen aus dem Bild oben in das Feld ein.