Warum twitterst du?

Eigentlich ist das ja eine saublöde Frage, die da 5. WissensWert Blog Carnival gestellt worden ist ;-) Denn genauso gut kann man auch zwei Menschen an einer Bushaltestelle oder in der Teeküche fragen, warum sie sich ausgerechnet hier unterhalten würden … Was ich damit sagen will, ist, dass Kommunikation für uns Menschen ein Grundbedürfnis ist. Wir Menschen kommunizieren gerne und wir kommunizieren in der Regel ständig. Denn Kommunikation erfüllt einen wichtigen Zweck: »Den weitaus größeren Teil dieses Wissens und Könnens gewinnt er [der Mensch] aus den Erfahrungen, die andere Menschen bereits gemacht haben. Medium dieses Erfahrungstransfers sind alle Formen der verbalen und nonverbalen Kommunikation.«

Wir kommunizieren besonders dort, wo es einfach ist und die Chance groß ist, dass sich eine Kommunikation ergeben wird. Twitter ist ein solcher Ort, der einem Kommunikation mit vielen anderen Menschen auf eine sehr einfache Form ermöglicht. Als ich mit der Twitterei 1997 anfing, war ich allerdings zunächst ratlos, was ich mit diesem Dienst eigentlich machen soll. Ich denke aber, dass sich die Sinnfrage nach Twitter und anderen Microblogging-Diensten jedem stellt, der anfängt sich damit zu beschäftigen. Die Frage stellt sich erst dann nicht mehr, wenn man die ersten Kommuniktionserfahrungen mit anderen gesammelt hat.

Heute läuft mein Twitter-Client den ganzen Tag im Hintergrund. Ab und zu werfe ich einen Blick auf die durchlaufenden Beiträge. Und ab und zu bleibe ich dann hängen und vertiefe mich in einen Austausch. Neben Twitter benutze ich noch viel lieber Identi.ca, ein auf Open Source-Software basierender Dienst, geschaffen von einem unglaublich sympathischen Menschen aus Kanada.

E-Learning-Blog: 

Kommentare

[...] Tim Schlotfeldt (E-Learning-Blog) hält fest, dass Twitter dem Grundbedürfnis nach Kommunikation einen virtuellen Raum bietet. Punkt (”Warum twitterst Du?”). [...]

[...] Tim Schlotfeldt (E-Learning-Blog) hält fest, dass Twitter dem Grundbedürfnis nach Kommunikation einen virtuellen Raum bietet. Punkt (”Warum twitterst Du?”). [...]

[...] Tim Schlotfeldt (E-Learning-Blog) hält fest, dass Twitter dem Grundbedürfnis nach Kommunikation einen virtuellen Raum bietet. Punkt (”Warum twitterst Du?”). [...]

Neuen Kommentar schreiben