Wikia

Google macht auf Wikia Search


Jimmy Wales, Gründer des Wikipedia-Projekts, hatte schon lange die Idee einer Wiki-basierten Suchmaschine. Dabei haben die Nutzer die Möglichkeit, ihre Suchergebnisse zu bewerten. Die Überlegung: je mehr Nutzer ihre Suchergebnisse bewerten, desto mehr Bewertungen fließen in den Suchalgorithmus der Suchmaschine ein und desto genauer kann diese schließlich arbeiten. Was für den Nutzer wiederum genauere Suchergebnisse zur Folge hat. Diese Wiki-basierte Suchmaschine wurde schließlich im Januar 2008 Realität: Wikia Search.

Anfangs belächelt, macht Wikia Search mittlerweile ein recht brauchbare Figur. Aufregend an Wikia Search ist neben dieser Form der Suche auch, dass die Software selbst Open Source ist. Darüberhinaus steht auch der Index der Suchmaschine jedermann zur Verfügung.

Zurück zu der Möglichkeit, die eigenen Suchergebnisse zu bewerten und damit die Suchmaschine beim Auffinden von relevanten Inhalten zu unterstützen. Dieses Prinzip hat Google jetzt übernommen, allerding nur für registrierte und eingeloggte Google-Nutzer. Die Google-Leute scheinen jetzt an diesem Prinzip ebenfalls ihren Gefallen gefunden zu haben:

Dass Google dieses Feature nun seinen Usern anbietet, adelt ein wenig Wikia Search. Aber wahrscheinlich stekt da natürlich auch ein wenig die Taktik dahinter, einen kleinen Mitbewerber erst gar nicht unbequem werden zu lassen.

Mehr dazu auch im im Official Google Blog: SearchWiki: make search your own.

Inhalt abgleichen