IM

Erfahrungen in Irland

Drei kurze Eindrücke aus meinem (internetfreien) Irlandurlaub:

  1. Es ist ganz normal, dass in Irland ortsansässige Dienstleister ihre Angebote per SMS verschicken (ist billiger als per Post); Geschäfte werden ebenfalls per SMS abgeschlossen.
  2. Ein zwölfjähriges Mädchen ist nicht unbedingt glücklich, wenn man ihr altes Dell-Notebook durch ein neues MacBook ersetzt.
  3. An einigen Schulen ganz selbstverständlich und offiziell Instant Messaging genutzt wird.
E-Learning-Blog: 
Tags: 

Erst mit Jabber macht Twitter richtig Spaß

Wenn man Twitter und Jaiku benutzt, kann man erleben, welche Vorteile eine Alternative zu den Walled Gardens von MSN, AIM, ICQ, Skype und Yahoo im IM-Bereich hat. Nur das offene und standardisierte Jabber ermöglicht es Diensten wie Twitter, Jaiku oder auch Wevent.org, einen eigenen Jabberserver zu fahren und damit die eigenen Dienste über das Jabber-Netzwerk anzubieten.

E-Learning-Blog: 

Jabber Chatraum eingerichtet

Der Jabber-Server hier auf tschlotfeldt.de läuft ganz prächtig. Die Umstellung auf meine neue Jabber-ID ts@jabber.tschlotfeldt.de war ebenfalls problemlos. Ein Chat-Raum unter dem Namen

E-Learning@conference.jabber.tschlotfeldt.de

ist auch schon eingerichtet.

Wer es ausprobieren möchte ist herzlich eingeladen!

E-Learning-Blog: 

Jabber rockt

Ich spiele gerade ein wenig mit Jabber rum. Jabber ist die Bezeichnung für ein standardisiertes Instant Messaging. Instant Messaging, dass ist ICQ, MSN, Yahoo, AIM, GoogleTalk, Skype und eben auch Jabber (hier gab es mal eine Umfrage über die Nutzung von IM).

Jabber ist ziemlich cool. Denn Jabber beruht im Gegensatz zu den meisten anderen Diensten auf offenen Standards. Bei MSN, Skype etc. ist man auf die Server der Anbieter angewiesen. Man muss sich dort einloggen und man weiß nicht so genau, was mit den eigenen Daten geschieht (die Nutzungbedingungen sind allerdings erschreckend). Jabber dagegen ist wie E-Mail ein offenes System, die Technik dahinter ist standardisiert (eben wie bei E-Mail) und es gibt offene (Open Source) Software. Jabber ist als ein dezentraler Dienst realisiert. Man kann seinen eigenen Jabber-Server fahren, auf dem dann die Mitarbeiter eines Unternehmens oder die Mitglieder einer Lerngruppe ihre Jabber-Accounts haben. Als Anwender macht es keinen Unterschied, ob man mit jemanden chattet, der seinen Account auf dem gleichen Server hat oder auf einem Server auf der anderen Seite des Erdballs. Damit ist das Jabber-System ähnlich robust konzipiert wie das E-Mail-System.

Ich will nicht darauf eingehen, welche Nachteile man sich mit proprietären IM-Diensten einhandelt, sondern einfach mal die coolen Feature von Jabber aufzählen:

Web-Chat-Zugang zum Channel #E-Learning

Bei Freenode existiert sein fast drei Jahren ein Chat-Channel ("Kanal") namens E-Learning. Seit zweieinhalb Jahren ist der Channel verwaist. Gestern habe ich nun auf Grund der positiven Erfahrungen mit der re:publica #E-Learning reanimiert.

Hier im rechten Bereich habe ich einen Web-Zugang zum Chat eingerichtet -->

Schaut mal rein, der Zugang ist anonym. Man kann sich einen beliebigen (Nick-) Namen geben und dann im Channel loslegen... Herzlich Willkommen!

Tags: 

XING will kein Jabber

In den letzten Tagen war ich mal wieder auf den Seiten von OpenBC XING. Die Gelegenheit wollte ich dann gleich mal nutzen und sehen, ob es endlich möglich ist, Jabber-Kontaktdaten einzutragen ... – Nein, ist es natürlich nicht. IM-Kontaktdaten für Skype, ICQ, Yahoo, AIM und MSN können eingegeben werden. Dabei ist Jabber nicht wirklich unbeliebt.

Jetzt habe ich schnell mal nach Jabber und XING gegoogelt:

E-Learning-Blog: 
Tags: 

Umfrage zur IM-Nutzung geschlossen

Vielen Dank für die Teilnahme an der Umfrage Welchen IM-Dienst benutzen? Die überwiegende Zahl der Teilnehmer benutzt Instant Messaging, allerdings gaben auch 12% an, IM nicht zu benutzen oder IM erst gar nicht zu kennen. Überraschend ist, dass der Anteil der Skype-Nutzer genauso groß ist wie der Anteil der ICQ-Nutzer. MSN und AIM scheint nicht so beliebt zu sein, dafür aber Jabber, was mich als Fan des Open Source-Gedanken besonders freut:

23% ICQ
23% Skype
14% Jabber
...

Seiten