tschlotfeldt.de

Barcamp Hamburg steht vor der Tür


Vernetzung, Wissen, LearningLernen, Kompetenzentwicklung, Web 2.0, E-Learning 2.0 - das sind so im groben die Themen, um die es mir in hier geht. Auch wenn ich mich eigentlich in einem kleinen Fachzirkel bewege, merke ich immer wieder, wie groß das Interesse von den unterschiedlichsten Seiten an diesem Themengemenge ist. Schließlich lernt Mensch sein Leben lang – nicht-formal, informell und Schule, Ausbildung und Beruf natürlich sehr formal.

Mal schauen, wenn das Interesse beim Barcamp Hamburg vorhanden ist, dann hoffe ich einen spannenden Workshop durchführen zu können, bei dem das Thema Web 2.0 in (!) Unternehmen behandelt wird. Um einmal zu zeigen und auch zu erfahren,

  • wie es mit Web 2.0 innerhalb von Unternehmen derzeit aussieht
  • und welche (ungenutzten) Chancen sich für Unternehmen aus den neuen Möglichkeiten ergeben.

Bisher waren meine Erfahrungen z.B. mit Webmontagen äußerst positiv. Ich freue mich deswegen schon sehr auf das Barcamp. Unabhängig von "meinem" Thema werden es zwei sehr aufregende, dicht gepackte und mit vielen neuen Ideen gespickte Tage werden.

Allen ein schönes Wochenede

Published in

Ich wünsche allen ein schönes Pfingstwochenende aus der Rhön. Hier nutze ich die freie Zeit und nähere mich als kühler Norddeutscher dem Improvisationstheater. Was nicht unspannend ist.

Web-Chat-Zugang zum Channel #E-Learning


Bei Freenode existiert sein fast drei Jahren ein Chat-Channel ("Kanal") namens E-Learning. Seit zweieinhalb Jahren ist der Channel verwaist. Gestern habe ich nun auf Grund der positiven Erfahrungen mit der re:publica #E-Learning reanimiert.

Hier im rechten Bereich habe ich einen Web-Zugang zum Chat eingerichtet -->

Schaut mal rein, der Zugang ist anonym. Man kann sich einen beliebigen (Nick-) Namen geben und dann im Channel loslegen... Herzlich Willkommen!

Zeitdokumente


Screenshot von heise online: Bundesinnenminister Schäuble will Grundsatz der Unschuldsvermutung aushebeln

Screenshot von Spiegel Online: Schäuble will Unschuldsvermutung im Anti-Terror-Kampf nicht gelten lassen

Und jetzt versetzen wir uns mal in die Zeit von vor fünf Jahren zurück. Hätten es damals irgendjemand für möglich gehalten, dass es einmal soweit kommen wird?

Nach der re:publica ein Webmontag in Kiel


Gestern war ich zum zweiten Mal beim Kieler Webmontag (meinen ersten Besuch hatte ich glaube ich aus Mangel an Zeit unterschlagen). Die Kieler Webmontage sind zu meiner Überraschung immer gut besucht, diesmal waren sogar eine Reihe ehemaliger Toppointler mit dabei: Judith, Boris und Stefan (ich hatte bis Ende letzten Jahres noch meine alte Toppoint-Adresse und eine uccp-Anbindung, die 10 Jahre reibungslos funktionierte – hach, ich muss doch noch mal meinen digitalen Werdegang nachzeichnen ;-)).

Ich habe die Veranstaltung diesmal dazu genutzt, die Idee einer gemeinnützigen Schüler- und Azubiplattform einem größeren Kreis vorzustellen. Aber dazu werde ich am Ende etwas mehr schreiben. Janko Hauser hatte einen sehr spannenden Vortrag zum Webmontag mitgebracht. Er hat von einem Riesen-Projekt bei verdi berichtet, im Zuge dessen sämtliche Webpräsenzen von einem einzigen Content Mangement System verwaltet werden sollen. Und sie haben es tatsächlich geschafft, mit diesem Systems auf Zope-Basis 1.000 Multisites mit 1.000 Autoren und Redakteuren sowie rund 500.000 Usern zu bedienen. Respekt. Noch mehr Respekt übrigens für Jankos kurzweilige und spannende Vortragsform. Weiterlesen …

Berlin, Berlin, alle fahren nach Berlin


Banner re-publica ... zur re:publica. Ich allerdings erst morgen (12. April).

Im Chat zur Veranstaltung habe ich mittlerweile eine ganze Reihe Blogger-Kollegen kennengelernt und hoffe, mit dem einen oder anderen auch ein Real Life-Gespräch führen zu können. Da WLAN (selbstverständlich) allen Gästen zur Verfügung steht, bin ich dort den ganzen Tag per E-Mail, Jabber und über den re:publica-Chat zu erreichen. Man kann mich natürlich auch einfach anrufen (04322 88 7 99 44) ;-) Ich freue mich auf viele nette und interessante Gespräche.

Bezirksschornsteinfegermeister müsste man sein


... dann wäre es mit der Planung der Kundentermine sehr viel einfacher.

Terminvereinbarung mit dem Schornsteinfeger

3 x E-Learning-Blog


Als ich Anfang 2005 mit diesem Blog begann, nannte ich das Kind E-Learning-Blog. Ein schöner Name, wie nicht nur ich finde ;-) Und so gibt es heute schon mindestens zwei weitere »E-Learning-Blogs«. Seit April 2006 betreibt Martin Ebner das E-Learning Blog an der TU Graz mit dem Ziel, die E-Learning-Aktivitäten der TU darzustellen. Wenig später startete dann das E-Learning-Blog an der Universität Leipzig, mit dem Ziel, eine Kommunikationsplattform für Lehrende einzurichten.

Spamtrack


Dieses Blog wird gerade im Sekundentakt mit Trackback-Spams eingedeckt. Die Trackbacks werden alle über offene Proxies wie www.mypr0xy.com eingeliefert. Hinter den Proxies scheint die libghttp zu werkeln, darum blockiere ich jetzt einfach alle Trackback-Einlieferversuche, die als User-Agent den libghttp angeben.

Ich hoffe, ich sperre damit nicht echte Trackbacks aus. Falls doch, bitte schickt mir eine E-Mail.

Reisevorbereitungen abgeschlossen


  • Handy-Akkus aufgeladen
  • Akkus vom Zaurus aufgeladen
  • USB-, Modem- und Patchkabel für den Zaurus eingesteckt
  • FreeNX auf dem heimatlichen Server repariert
  • Ach ja, und natürlich Tickets gebucht

Inhalt abgleichen