Neue Kontakte über alternative soziale Netzwerke finden

Wenn du ein Online-Marketer bist, kannst du jetzt weitergehen. Hier gibt es nichts zu sehen und zu lesen.

Wenn du Interesse an einem vielleicht offeneren Austausch mit neuen, interessanten Kontakten hast, dann sieh dir Friendica und Diaspora mal näher an. Diese verteilten sozialen Netzwerke sind dafür entwickelt worden, einfache und private Kommunikationsmöglichkeiten anzubieten. Auf Friendica und Diaspora dürfte man viel weniger eine Schere im Kopf haben, da diese Systeme eine größtmögliche Verschlüsselung anbieten und die Betreiber nicht darauf aus sind, so viele Daten ihrer Nutzer wie möglich herauszutragen und zu verkaufen.

hak5.org empfiehlt Friendica

Seit fast vier Jahren bin ich in Friendica, einem dezentralen sozialen Netzwerk. Ein soziales Netzwerk, das ist so etwas wie Facebook oder Twitter. Und ein denzentrales soziales Netzwerk ist so etwas wie ein Facebook oder Twitter aber ohne zentralem Server. Statt dessen kann jeder, der will, seinen eigenen Server dem Friendica-Netzwerk hinzufügen. Sehr schick, datenschutzfreundlich und mit netten Bewohnern. Kurz, ich fühle mich dort sehr wohl.

Backup mit btrfs und Performance mit dm-crypt

Logo btrfsIch hatte letztens beschrieben, dass ich auf einem Linux-Rechner als Dateisystem btrfs verwende, das wiederum in einem mit dm-crypt verschlüsselten Container installiert ist. btrfs ist für mich als Dateisystem noch relativ neu und ich sammle gerade meine Erfahrungen damit.

Darstellungsprobleme?

Liebe Leser, ich habe hier den Hinweis bekommen, das es zumindest mit Chrome unter Windows 7 zu Darstellungsproblemen kommt. Das wäre gut möglich, da ich per CSS die Schriftart »DejaVu Sans« als Webfont eingebunden habe. Gibt es noch weitere Leser, die Chrome unter Windows nutzen? Hat sonst noch jemand Probleme? Bitte kommentieren oder Mail an mich.

Ich bin so müde: Vorratsdatenspeicherung 2015

Es ist so ermüdend und frustierend zu sehen, wie die Politik erneut versucht, die Vorratsdatenspeicherung einzuführen und den Menschen, deren Vertreter sie sind, ins Gesicht lügen. Die Argumente zum Thema haben sich in all den Jahren nicht geändert, es gibt keine guten Gründe für die Vorratsdatenspeicherung. Im Gegenteil, es gibt mittlerweile Urteile vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe und dem EU-Gerichtshof in Luxemburg, die beide die Vorratsdatenspeicherung verworfen haben.

Probleme mit der Samuns 840 Evo oder doch mit dem Dateisystem?

Ich habe zu Hause seit ca. einem Jahr einen Server mit einer 250GB-SSD und einer 3TB-Festplatte laufen. Ber der SSD handelt es sich um die Samsung 840 Evo, die in der Vergangenheit durch Performance-Probleme aufgefallen war (siehe z.B. heise: Samsung arbeitet an Patch für 840-Evo-Firmware). Seit einiger Zeit treten bei mir nun ebenfalls mit dieser SSD Probleme auf, ich bin mir aber nicht sicher ob es an der Hardware, dem Dateisystem oder an etwas anderem liegt. Die Symptome passen nicht so richtig zu dem bekannten Problem ds Samsung-Gerätes.

Happy Birthday, WikiWikiWeb!

Memex-System und Wikipedia-LogoHuch, sind wir schon so alt?!?

Auf heise online lese ich gerade, dass Ward Cunninghams Wiki-Prinzip heute seinen zwanzigsten Geburtstag feiert. Herzlichen Glück, mein geliebtes Wiki! Herzlichen Glückwunsch, Ward Cunningham, zu dieser grandiosen Idee. Ich wüsste nicht, was ich auch heute noch ohne ein Wiki leben könnte.

Weiter auf heise online: Vor 20 Jahren: Das erste Wiki kommt ins Netz

Dank UEFI: You are hacked!

Logo Lighteater

UEFI ist eine Katastrophe. Das haben diesmal die Sicherheitsforscher Corey Kallenberg und Xeno Kovah besonders eindrucksvoll gezeigt. Mit Lighteater haben sie ein Rootkit vorgestellt, dass sich im BIOS einnistet und unabhängig von dem installierten Betriebssystem auf den Hauptspeicher zugreifen und beispielsweise sensible Daten auslesen kann.

Well done.

Und jetzt wollen wir alle Coreboot als guten und schnellen BIOS-Ersatz haben.

Seiten